Roland Dzaebel

geboren am 13. Juli 1929 in Tilsit
gestorben am 30. Dezember 2017 in Peine

Kerzen

Kerze

Frank Dzaebel
entzündete diese Kerze am 14. Dezember 2018 um 8.36 Uhr

Für die Kraft, die Du in Deinem Leben gegeben hast, um mich zu unterstützen und eine Beziehung zu mir zu halten, trotz schwieriger Umstände, bin ich sehr dankbar. Das hat mir Vertrauen und Verbindung gegeben, die mich beglückt, wenn ich diese wiederum weitergeben kann.

Kondolenzen

Stimmungsbild

Thomas Mau
schrieb am 9. Januar 2018 um 19.41 Uhr

Liebe Frau Lemke,
mit Betroffenheit habe ich gelesen, dass Roland im gesegneten Alter von 88 Jahren von uns gegangen ist. Für mich war er immer ein Mensch, der uns herzlich entgegenkam mit seinem offenen Wesen und einem Mittel, womit er sehr viele Menschen erreicht und berührt hat: Mit der Musik.

Viele Jahre lang haben wir uns immer wieder getroffen zum Musizieren. Er spielte das kleinste Streichinstrument, seine Geige, und ich "bediente" das größte, den Kontrabass. Ich kann mich gut an unser erstes Zusammentreffen erinnern, bei dem wir unter Rolands Leitung in der Aula der damaligen Vechelder Realschule Teile aus einem Violinkonzert von Bach spielten.
An diese "Ouvertüre" schloss sich ein musikalisches Miteinander über mehrere Jahrzehnte an: Uli C. hat es glänzend verstanden, Musik machende Menschen zusammenzuführen und mit ihnen ein beachtliches Leistungsniveau erreicht. Später trafen wir uns in St. Jakobi mit Kantor Albes.
Roland hat auch als Chorleiter und Musiklehrer deutliche Spuren hinterlassen. Ich werde ihn nicht vergessen!
Thomas Mau

Termine

Der letzte Termin

Beerdigung, Friedhof Vechelde

Montag, 8. Januar 2018 11.00 Uhr

Erinnerungsbuch

Gestalten Sie mit öffentlichen Inhalten der Gedenkseite und eigenen Fotos ein Erinnerungsbuch und bestellen Sie es direkt nach Hause.

Zur Fotobuchsoftware